Staatsangelegenheit, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
Aussprache
WorttrennungStaats-an-ge-le-gen-heit
eWDG, 1976

Bedeutung

Beispiel:
Staatsangelegenheiten sind in unserer sozialistischen Demokratie öffentliche Angelegenheiten [Urania1971]

Typische Verbindungen
computergeneriert

Fußball inner

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Staatsangelegenheit‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Was hier geschieht, ist meist eine halbe Staatsangelegenheit, mehr Ereignis als Event.
Die Zeit, 19.08.2013, Nr. 33
Dessen Autorität dürfe sich nur auf religiöse Fragen beziehen, nicht jedoch auf alle Staatsangelegenheiten.
Der Tagesspiegel, 13.01.2000
Es übt damit sein Recht auf die Mitwirkung an den Staatsangelegenheiten aus.
Archiv der Gegenwart, 2001 [1980]
Das ist keine Angelegenheit allein zwischen ihm und dieser Frau, das ist eine Staatsangelegenheit.
Schuder, Rosemarie: Agrippa und Das Schiff der Zufriedenen, Berlin u. a.: Aufbau-Verl. 1987 [1977], S. 7
Staatsangelegenheit waren die Kulte der großen Gottheiten des Himmels und der Erde, verbunden mit einigen vergötterten Heroen und Spezialgeistern.
Weber, Max: Die Wirtschaftsethik der Weltreligionen. In: Weber, Marianne (Hg.), Gesammelte Aufsätze zur Religionssoziologie, Bd. I, Tübingen: Mohr 1920 [1916-1919], S. 430
Zitationshilfe
„Staatsangelegenheit“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Staatsangelegenheit>, abgerufen am 21.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Staatsangehörigkeitsrecht
Staatsangehörigkeitsgesetz
Staatsangehörigkeit
Staatsangehörige
Staatsamt
Staatsangestellte
Staatsanleihe
Staatsanteil
Staatsanwalt
Staatsanwaltschaft