Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Staatsangelegenheit, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Staatsangelegenheit · Nominativ Plural: Staatsangelegenheiten
Aussprache 
Worttrennung Staats-an-ge-le-gen-heit
Wortzerlegung Staat1 Angelegenheit
eWDG

Bedeutung

Beispiel:
Staatsangelegenheiten sind in unserer sozialistischen Demokratie öffentliche Angelegenheiten [ Urania1971]

Verwendungsbeispiele für ›Staatsangelegenheit‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Was hier geschieht, ist meist eine halbe Staatsangelegenheit, mehr Ereignis als Event. [Die Zeit, 19.08.2013, Nr. 33]
Er hat im Iran das letzte Wort in allen Staatsangelegenheiten. [Die Zeit, 10.11.2011 (online)]
Es übt damit sein Recht auf die Mitwirkung an den Staatsangelegenheiten aus. [Archiv der Gegenwart, 2001 [1980]]
Die königlichen Kleider an so einem Tag sind nämlich fast schon eine Staatsangelegenheit. [Die Zeit, 01.05.2013 (online)]
Dessen Autorität dürfe sich nur auf religiöse Fragen beziehen, nicht jedoch auf alle Staatsangelegenheiten. [Der Tagesspiegel, 13.01.2000]
Zitationshilfe
„Staatsangelegenheit“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Staatsangelegenheit>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Staatsangehörigkeitsrecht
Staatsangehörigkeitsgesetz
Staatsangehörigkeit
Staatsangehörige
Staatsamt
Staatsangestellte
Staatsanleihe
Staatsanteil
Staatsanwalt
Staatsanwaltschaft