Staatsarchiv, das

GrammatikSubstantiv (Neutrum)
Aussprache
WorttrennungStaats-ar-chiv (computergeneriert)
WortzerlegungStaat1Archiv
Wortbildung mit ›Staatsarchiv‹ als Letztglied: ↗Hauptstaatsarchiv

Typische Verbindungen
computergeneriert

Akt Akte Aktenbestand Archiv Archivalien Bestand Direktor Föderation Leihgabe Petersburg Staatsarchiv Staatsbibliothek Stadtarchiv Urkunde Verschluß aufbewahren bayrisch geheim hamburgisch hessisch israelisch lagern niedersächsisch preußisch sächsisch thüringisch ukrainisch verwahren württembergisch zentral

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Staatsarchiv‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Da hatte er die Stellung am Staatsarchiv seines Landes, die ihm für kurze Zeit Sicherheit gab, schon aufgegeben.
Die Zeit, 16.01.2012, Nr. 03
Sie stammen zum Teil aus bislang nur schwer zugänglichen russischen Staatsarchiven.
Der Tagesspiegel, 10.04.2000
K. arbeitete ab 1957 als Direktor des Zentralen Staatsarchivs in Potsdam.
Baumgartner, Gabriele u. Hebig, Dieter (Hg.): Biographisches Handbuch der SBZ/DDR - K. In: Enzyklopädie der DDR, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1997], S. 4532
G. Fink (79) legt eine erschöpfende Geschichte des hessischen Staatsarchivs zu Darmstadt vor.
Jahresberichte für deutsche Geschichte, 1927, S. 139
Der Verfasser benutzt österreichische Akten und einiges Material aus dem Preußischen Geheimen Staatsarchiv in Berlin.
Jahresberichte für deutsche Geschichte, 1934, S. 223
Zitationshilfe
„Staatsarchiv“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Staatsarchiv>, abgerufen am 18.06.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Staatsärar
Staatsapparat
Staatsanzeiger
staatsanwaltschaftlich
Staatsanwaltschaft
Staatsaufbau
Staatsauffassung
Staatsaufgabe
Staatsaufsicht
Staatsauftrag