Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Staatsdinner, das

Grammatik Substantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Staatsdinners · Nominativ Plural: Staatsdinner(s)
Worttrennung Staats-din-ner
Wortzerlegung Staat1 Dinner

Verwendungsbeispiele für ›Staatsdinner‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Dazu gehören die Tischrede beim Staatsdinner, aber auch die vieles Bekannte noch einmal wiederholende Diskussion beim bilateralen Wirtschaftsforum. [Süddeutsche Zeitung, 15.02.2002]
Auf dem Boden stehen Pappkisten mit Rezepten und Bildern von 3000 verschiedenen Desserts für Empfänge und Staatsdinners. [Die Zeit, 14.10.2004, Nr. 43]
Zu Staatsdinners gibt es aufwändige Kreationen süßer Bildhauerei aus Marzipan und Schokolade, Puderzucker und Krokant. [Die Zeit, 14.10.2004, Nr. 43]
Es war erst das dritte Staatsdinner im Weißen Haus seit Obamas Amtsantritt vor zwei Jahren. [Die Zeit, 20.01.2011 (online)]
Bundespräsident Johannes Rau gab am Mittwochabend für 150 Gäste sein letztes Staatsdinner [Die Welt, 30.04.2004]
Zitationshilfe
„Staatsdinner“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Staatsdinner>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Staatsdinge
Staatsdienst
Staatsdiener
Staatsdenken
Staatsdefizit
Staatsdisziplin
Staatsdoktrin
Staatsdomäne
Staatsdoping
Staatsdruckerei