Staatsempfang, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum)
Aussprache 
Worttrennung Staats-emp-fang
eWDG

Bedeutung

offizielle festliche Veranstaltung für von der Staatsregierung geladene Gäste
Beispiel:
einen Staatsempfang geben

Typische Verbindungen zu ›Staatsempfang‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Staatsempfang‹.

Verwendungsbeispiele für ›Staatsempfang‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Diskret lotsen sie, wie beim Staatsempfang, die Gäste durchs Programm, und das hat viele Stationen.
Der Tagesspiegel, 02.10.1998
Dort steigt um 22.40 Uhr der Staatsempfang der bayerischen Staatsregierung mit 1600 gut betuchten Gästen.
Süddeutsche Zeitung, 21.07.2001
Mangels moderner Notstromversorgung musste der Staatsempfang ein paar Minuten im Dunkeln stattfinden.
Die Welt, 17.10.2000
Sein Auftritt vor der Presse glich fast einem kleinen Staatsempfang.
Die Zeit, 11.03.1977, Nr. 11
Das Treffen der griechischen und deutschen Delegationen vorm Länderspiel war fast ein kleiner Staatsempfang.
Bild, 04.09.2000
Zitationshilfe
„Staatsempfang“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Staatsempfang>, abgerufen am 01.08.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Staatsekretär
Staatseinnahme
Staatseinkunft
Staatseinkommen
Staatseingriff
staatserhaltend
Staatsetat
Staatsexamen
Staatsexamensarbeit
Staatsfahne