Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Staatsferne, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Staatsferne · wird nur im Singular verwendet
Worttrennung Staats-fer-ne
Wortzerlegung Staat1 Ferne

Typische Verbindungen zu ›Staatsferne‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Staatsferne‹.

Gebot Grundsatz Presse Rundfunk Sender geboten mangelnd

Verwendungsbeispiele für ›Staatsferne‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Auch bei den großen Unternehmen gibt es eine gewisse Staatsferne. [Die Zeit, 20.12.2012, Nr. 51]
Es manifestiert sich in heilloser Staatsferne, nicht in verdrießlicher Staatsnähe. [Die Zeit, 01.08.1980, Nr. 32]
Es geht ja auch um die Staatsferne des öffentlich‑rechtlichen Rundfunks. [Süddeutsche Zeitung, 20.10.2004]
Von der verfassungsrechtlich gebotenen Staatsferne beim Rundfunk hat sie offenbar wenig gehört; [Süddeutsche Zeitung, 03.04.2002]
Und nur dieses private Engagement gewährleistet für die Liberalen die Staatsferne von Kulturpolitik. [Süddeutsche Zeitung, 17.08.1998]
Zitationshilfe
„Staatsferne“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Staatsferne>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Staatsfeind
Staatsfeiertag
Staatsfarbe
Staatsfahne
Staatsexamensarbeit
Staatsfernsehen
Staatsfinanzen
Staatsfirma
Staatsflagge
Staatsfonds