Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Staatshaftung, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Staatshaftung · Nominativ Plural: Staatshaftungen
Worttrennung Staats-haf-tung
Wortzerlegung Staat1 Haftung

Typische Verbindungen zu ›Staatshaftung‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Staatshaftung‹.

Verwendungsbeispiele für ›Staatshaftung‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Es gehe eher darum, die Staatshaftung in derartigen Fällen zu bestätigen. [Süddeutsche Zeitung, 05.03.2003]
In anderen europäischen Ländern ist für solche Schäden eine Staatshaftung vorgesehen. [Die Welt, 22.09.2001]
Es gehe dabei weniger um das Geld als um die Bestätigung der Staatshaftung in derartigen Fällen. [Der Tagesspiegel, 06.03.2003]
Allerdings sollte die Staatshaftung auf jeden Fall zeitlich begrenzt werden. [Die Welt, 22.09.2001]
Die russische Kulturbehörde habe zunächst eine Staatshaftung für die Ölbilder abgelehnt, hieß es. [Die Zeit, 03.03.2008 (online)]
Zitationshilfe
„Staatshaftung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Staatshaftung>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Staatsgut
Staatsgründung
Staatsgründer
Staatsgrundgesetz
Staatsgrenze
Staatshandel
Staatshandeln
Staatshandelsland
Staatshaushalt
Staatshaushaltplan