Staatshaftung, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Staatshaftung · Nominativ Plural: Staatshaftungen
Worttrennung Staats-haf-tung
Wortzerlegung  Staat1 Haftung

Typische Verbindungen zu ›Staatshaftung‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Staatshaftung‹.

Verwendungsbeispiele für ›Staatshaftung‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Es gehe dabei weniger um das Geld als um die Bestätigung der Staatshaftung in derartigen Fällen.
Der Tagesspiegel, 06.03.2003
Es gehe eher darum, die Staatshaftung in derartigen Fällen zu bestätigen.
Süddeutsche Zeitung, 05.03.2003
In anderen europäischen Ländern ist für solche Schäden eine Staatshaftung vorgesehen.
Die Welt, 22.09.2001
Die Staatshaftung für fehlgreifende Organe ergibt sich aus Artikel 34 des Grundgesetzes.
Die Zeit, 27.09.1968, Nr. 39
Gegenüber der Geisel hafte das betroffene Land nach den Vorschriften über die Staatshaftung.
Bild, 26.11.1998
Zitationshilfe
„Staatshaftung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Staatshaftung>, abgerufen am 20.09.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Staatsgut
Staatsgründung
Staatsgrundgesetz
Staatsgründer
Staatsgrenze
Staatshandel
Staatshandeln
Staatshandelsland
Staatshaushalt
Staatshaushaltplan