Staatshandeln, das

Grammatik Substantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Staatshandelns · wird nur im Singular verwendet
Worttrennung Staats-han-deln
Wortzerlegung  Staat1 Handeln2

Verwendungsbeispiele für ›Staatshandeln‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Und zwar gerade weil er studiert hat, wie das Staatshandeln in der europäischen Geschichte langsam rationalisiert wurde.
Die Zeit, 05.11.2003, Nr. 45
Die 1979 nach der Revolution in Kraft getretene Verfassung bindet alles Staatshandeln an die Lehren des Korans.
Die Zeit, 24.10.2012, Nr. 43
Religion wird als kollektive Gestaltungsmacht aufgefasst, die immer mit dem Staatshandeln verschlungen war.
Die Welt, 14.10.2000
Es argwöhnte die demokratische Steuerung des Staatshandelns als Eingriff in die autoritär-obrigkeitsstaatliche Herrlichkeit.
Süddeutsche Zeitung, 14.01.1995
Doch dieser Traum vom selbstbewussten Konsumenten soll durch regulierendes Staatshandeln verwirklicht werden - das gehört zum Selbstverständnis der Grünen als Regierungspartei.
Die Welt, 23.05.2003
Zitationshilfe
„Staatshandeln“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Staatshandeln>, abgerufen am 20.09.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Staatshandel
Staatshaftung
Staatsgut
Staatsgründung
Staatsgrundgesetz
Staatshandelsland
Staatshaushalt
Staatshaushaltplan
Staatshaushaltsplan
Staatshilfe