Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Staatshaushaltsplan, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Staatshaushaltsplan(e)s · Nominativ Plural: Staatshaushaltspläne
Nebenform Staatshaushaltplan · Substantiv · Genitiv Singular: Staatshaushaltplan(e)s · Nominativ Plural: Staatshaushaltpläne
Aussprache 
Worttrennung Staats-haus-halts-plan ● Staats-haus-halt-plan
eWDG

Bedeutung

Plan, in dem das Aufkommen der Staatseinnahmen und die Verwendung der im Staatshaushalt erfassten Staatsausgaben festgelegt sind
Beispiel:
der Staatshaushaltsplan wird jährlich von der Volkskammer der DDR als Gesetz beschlossen

Typische Verbindungen zu ›Staatshaushaltsplan‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Staatshaushaltsplan‹.

Verwendungsbeispiele für ›Staatshaushaltsplan‹, ›Staatshaushaltplan‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Gutgeheißen wurde auch der Bericht über die Erfüllung des Staatshaushaltsplans 1956. [Archiv der Gegenwart, 2001 [1957]]
Der Oberste Sowjet verabschiedete das Gesetz über den Staatshaushaltsplan für 1962 und bestätigte die Durchführung des Staatshaushalts für 1960. [Archiv der Gegenwart, 2001 [1961]]
Die Volkskammer stimmte auch dem Volkswirtschaftsplan 1958 und dem Staatshaushaltsplan 1958 zu. [Archiv der Gegenwart, 2001 [1958]]
Die Nationalversammlung Kubas verabschiedet den Volkswirtschaftsplan und den Staatshaushaltsplan 1986. [Archiv der Gegenwart, 2001 [1985]]
Nur wenige Gegenstimmen gab es bei der Billigung des Staatshaushaltsplans. [Archiv der Gegenwart, 2001 [1995]]
Zitationshilfe
„Staatshaushaltsplan“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Staatshaushaltsplan>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Staatshaushaltplan
Staatshaushalt
Staatshandelsland
Staatshandeln
Staatshandel
Staatshilfe
Staatshoheit
Staatsholding
Staatshymne
Staatsidee