Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Staatshymne, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Staatshymne · Nominativ Plural: Staatshymnen
Aussprache 
Worttrennung Staats-hym-ne
Wortzerlegung Staat1 Hymne
eWDG

Bedeutung

Nationalhymne

Thesaurus

Synonymgruppe
Bundeshymne (Bundesstaat) · Königshymne (Monarchie) · Landeshymne · Landeslied · Staatshymne  ●  Nationalhymne  Hauptform

Verwendungsbeispiele für ›Staatshymne‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die Internationale wird abgeschafft und durch eine russische Staatshymne ersetzt. [Klemperer, Victor: [Tagebuch] 1944. In: Nowojski, Walter (Hg.), Ich will Zeugnis ablegen bis zum letzten, Berlin: Aufbau-Taschenbuch-Verl. 1999 [1944], S. 50]
Die DDR‑Delegation hatte auch gar nicht erst verlangt, daß ihre Staatshymne gespielt wurde. [Die Zeit, 01.05.1970, Nr. 18]
Die weltbekannte Melodie der alten sowjetischen Hymne erklingt nach neunjähriger Pause wieder als Russlands offizielle Staatshymne. [Die Welt, 27.12.2000]
In Rußland hingegen wird die von Stalin in Auftrag gegebene Staatshymne wieder feierlich gespielt. [Die Welt, 30.09.2005]
Den Schulverwaltungen und dem Lehrpersonal wird erneut eine angemessene Belehrung der Schüler über Staatsabzeichen, Staatsflagge und Staatshymne zur Pflicht gemacht. [Archiv der Gegenwart, 2001 [1933]]
Zitationshilfe
„Staatshymne“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Staatshymne>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Staatsholding
Staatshoheit
Staatshilfe
Staatshaushaltsplan
Staatshaushaltplan
Staatsidee
Staatsideologie
Staatsindustrie
Staatsinsolvenz
Staatsinstitut