Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Staatskommissar, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum)
Worttrennung Staats-kom-mis-sar
Wortzerlegung Staat1 Kommissar

Typische Verbindungen zu ›Staatskommissar‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Staatskommissar‹.

Verwendungsbeispiele für ›Staatskommissar‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die preußische Regierung ernennt einen neuen Staatskommissar für öffentliche Ordnung. [o. A.: 1920. In: Overresch, Manfred u. Saal, Friedrich Wilhelm (Hgg.) Deutsche Geschichte von Tag zu Tag 1918-1949, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1982], S. 683]
Das Reich gebe dem preußischen Staatskommissar für die öffentliche Ordnung keine Mittel. [Vossische Zeitung (Morgen-Ausgabe), 10.03.1922]
Nach Berichten der offiziellen chinesischen Medien wird Rice ebenso Staatskommissar Tang treffen. [Die Zeit, 23.10.2006, Nr. 43]
Wenn alles weiter nach Süden geht, ist hier bei uns in zehn Jahren absolut Schluß, und dann kriegen wir einen Staatskommissar. [Die Zeit, 29.04.1988, Nr. 18]
Den Aufsichtsräten der Banken gehört bereits seit längerer Zeit ein Staatskommissar an. [Die Zeit, 14.09.1973, Nr. 38]
Zitationshilfe
„Staatskommissar“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Staatskommissar>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Staatskomitee
Staatsknete
Staatsklugheit
Staatskleid
Staatsklasse
Staatskonzern
Staatskosten
Staatskredit
Staatskrise
Staatskult