Staatsoper

Grammatik Substantiv
Worttrennung Staats-oper

Typische Verbindungen zu ›Staatsoper‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Staatsoper‹.

Verwendungsbeispiele für ›Staatsoper‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Er kriegt die geforderten 10 Millionen Mark mehr für seine Staatsoper nicht.
Bild, 24.07.2000
Zwischenzeitlich war das Haus seit 1991 mit der Staatsoper unter einer Leitung verbunden.
Fath, Rolf: Spielstätten - W. In: Reclams Opernlexikon, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1998], S. 7595
Nur stellt sich die Frage, ob es gleich zwanzig Abende sein müssen, wie in der Staatsoper.
Der Tagesspiegel, 22.08.1997
Er spielte an der Komischen Oper und wurde 1952 in das Ensemble der Deutschen Staatsoper berufen.
Baumgartner, Gabriele u. Hebig, Dieter (Hg.): Biographisches Handbuch der SBZ/DDR - F. In: Enzyklopädie der DDR, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1997], S. 16226
Das gibt es zum Beispiel auch in der Staatsoper Wien.
Der Spiegel, 06.03.1989
Zitationshilfe
„Staatsoper“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Staatsoper>, abgerufen am 14.04.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Staatsoberhaupt
Staatsnotwendigkeit
staatsnotwendig
Staatsnotstand
Staatsnotrecht
Staatsorchester
Staatsordnung
Staatsorgan
Staatsorganisation
Staatsorganismus