Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.
Bitte unterstützen Sie das Projekt mit Ihrer Teilnahme an unserer aktuellen Umfrage!

Staatspolizei, die

Grammatik Substantiv (Femininum)
Aussprache 
Worttrennung Staats-po-li-zei
Wortzerlegung Staat1 Polizei
eWDG

Bedeutung

nazistisch die Geheime Staatspolizei

Typische Verbindungen zu ›Staatspolizei‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Staatspolizei‹.

Verwendungsbeispiele für ›Staatspolizei‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Er hatte seit vielen Jahren auf dem Gebiet der Geheimen Staatspolizei große Erfahrung. [o. A.: Einhundertfünfter Tag. Donnerstag, 11. April 1946. In: Der Nürnberger Prozeß, Berlin: Directmedia Publ. 1999 [1946], S. 17619]
Was wissen Sie von der Einrichtung der Geheimen Staatspolizei, der Gestapo? [o. A.: Neunundsiebzigster Tag. Dienstag, 12. März 1946. In: Der Nürnberger Prozeß, Berlin: Directmedia Publ. 1999 [1946], S. 1454]
Nach sechzehn Jahren unermüdlichen Strebens glaubt sich die tschechoslowakische Staatspolizei nun endlich am Ziel. [Der Spiegel, 11.02.1985]
Die albanische Regierung beschloß zur Erhaltung der Sicherheit im Inland eine neue Staatspolizei einzuführen. [Archiv der Gegenwart, 2001 [1939]]
Obwohl Sie nicht eigentlich ein politischer Künstler waren, hat Ihnen die Staatspolizei nachgestellt. [Die Zeit, 12.03.1993, Nr. 11]
Zitationshilfe
„Staatspolizei“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Staatspolizei>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Staatspolitik
Staatsplanposition
Staatsplan
Staatsphilosophie
Staatsphilosoph
Staatspraxis
Staatspreis
Staatspreisträger
Staatspropaganda
Staatspräsident