Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Staatspräsident, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Staatspräsidenten · Nominativ Plural: Staatspräsidenten
Aussprache 
Worttrennung Staats-prä-si-dent
Wortzerlegung Staat1 Präsident
Wortbildung  mit ›Staatspräsident‹ als Erstglied: Staatspräsidentin
eWDG

Bedeutung

Staatsoberhaupt in verschiedenen Ländern

Typische Verbindungen zu ›Staatspräsident‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Staatspräsident‹.

Verwendungsbeispiele für ›Staatspräsident‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Der Türkische Staatspräsident verlangte nur, daß für eine Vermittlung er offiziell darum gebeten werde. [o. A.: Einhundertsiebenundfünfzigster Tag. Dienstag, 18. Juni 1946. In: Der Nürnberger Prozeß, Berlin: Directmedia Publ. 1999 [1946], S. 5628]
Die Kosten hierfür überstiegen sein Gehalt als Staatspräsident bei weitem. [Archiv der Gegenwart, 2001 [2000]]
Formell muß die Regierung oder das Parlament den Staatspräsidenten auffordern, zu einer strittigen Frage ein Referendum auszuschreiben. [Archiv der Gegenwart, 2001 [1995]]
Wir appellieren an den französischen Staatspräsidenten, seine Entscheidung noch einmal zu überprüfen. [Archiv der Gegenwart, 2001 [1995]]
Sie gilt auch für den Staatspräsidenten, der nun seine Verantwortung übernehmen muß. [Archiv der Gegenwart, 2001 [1993]]
Zitationshilfe
„Staatspräsident“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Staatspr%C3%A4sident>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Staatspropaganda
Staatspreisträger
Staatspreis
Staatspraxis
Staatspolizei
Staatspräsidentin
Staatspräsidium
Staatsprüfung
Staatsqualle
Staatsquote