Staatsrundfunk

WorttrennungStaats-rund-funk
WortzerlegungStaat1Rundfunk
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

staatlicher Rundfunk

Typische Verbindungen
computergeneriert

Berufung Fernsehen Nachrichtenagentur Schließung Sender berichten bulgarisch geschlossen griechisch irakisch iranisch israelisch italienisch melden serbisch spanisch syrisch zyprisch

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Staatsrundfunk‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Ausgerechnet ein konservativer Bayer sollte den Staatsrundfunk der DDR auflösen, in nicht viel mehr als einem Jahr.
Süddeutsche Zeitung, 30.11.1994
Staatsrundfunk etabliert sein; de facto sei er es schon jetzt.
Die Zeit, 15.08.1975, Nr. 34
In diesem Sinne entwarfen frühe DDR-Künstler ihre Werke, nicht zuletzt die Autoren im Staatsrundfunk.
Der Tagesspiegel, 20.10.2004
Selbst der zensierte Staatsrundfunk sprach von "Zwischenfällen" und warnte vor den "härtesten Folgen".
Der Spiegel, 21.12.1981
Heute betrachtet er die öffentlich-rechtlichen Rundfunkanstalten, die er in die Nähe eines Staatsrundfunks rückt, als »Auflage der Besatzungsmacht«.
konkret, 1984
Zitationshilfe
„Staatsrundfunk“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Staatsrundfunk>, abgerufen am 19.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Staatsruder
Staatsroman
Staatsreserve
Staatsrente
Staatsreligion
Staatssache
Staatssäckel
Staatsschatz
Staatsschiff
Staatsschuld