Staatssicherheit, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Staatssicherheit · wird nur im Singular verwendet
Aussprache 
Worttrennung Staats-si-cher-heit
Wortzerlegung  Staat1 Sicherheit
Wortbildung  mit ›Staatssicherheit‹ als Grundform: Stasi
DWDS-Vollartikel

Bedeutungen

1.
Zustand des Geschütztseins eines Staates oder seiner Organe, vor allem vor Gefahren von innen
Beispiele:
Verboten sind [in der Volksrepublik China] künftig Online‑Nachrichten, welche die Staatssicherheit gefährden, Geheimnisse verraten, die staatliche Einheit verletzen, zu Demonstrationen und Blockaden aufrufen[…]. [Die Welt, 28.09.2005]
In seinem Vortrag machte Dr. Autenrieth mit ernster Sorge auf die Schwierigkeiten der Grenzziehung zwischen der verfassungsrechtlich gewährleisteten Freiheit von Lehre und Forschung an den Hochschulen und den Erfordernissen der Staatssicherheit – etwa bei östlicher Infiltration – aufmerksam. [Die Zeit, 13.02.1961]
Um 12 Uhr nach der Mittagspause wurde auf Antrag des Staatsanwalts die Oeffentlichkeit ausgeschlossen, da Generalstaatskommissar a. D. Dr. v. Kahr zunächst über Dinge vernommen werden soll, die nach Ansicht der Staatsanwaltschaft eine Gefährdung der Staatssicherheit bedeuten. [Vossische Zeitung (Abend-Ausgabe), 11.03.1924]
DDR
Phrasem:
Ministerium für Staatssicherheit (= Inlands- und Auslandsgeheimdienst der DDR)
Beispiele:
Etwa 3.000 bis 3.500 Spione hatte das Ministerium für Staatssicherheit am Ende der DDR noch auf den Klassenfeind im Westen angesetzt – eine ziemlich geringe Zahl im Vergleich zu den Hunderttausenden von Spitzeln, mit denen die Stasi die eigene Bevölkerung ausspionierte. [Süddeutsche Zeitung, 10.02.2004]
Die neuen sozialen und politischen Strukturen wurden überdies nicht selten mit Gewalt und Terror gegen den Widerstand der Bevölkerung durchgesetzt. Der im Februar 1950 gegründete Staatssicherheitsdienst (Ministerium für Staatssicherheit) spielte dabei eine verhängnisvolle Rolle […]. [Zimmermann, Hartmut (Hg.): DDR-Handbuch. Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1985]]
Laut Süddeutsche Zeitung soll ein Ministerium für Staatssicherheit den Kampf gegen Saboteure und Agententätigkeit aufnehmen. Der Ministerrat beschloß, der Volkskammer einen Gesetzesentwurf über die Bildung dieses Ministeriums vorzulegen. [Archiv der Gegenwart, 2001 [1950]]
2.
Behörde, die als Geheimdienst oder Geheimpolizei mit dem Schutz eines Staates und seiner Organe vor Gefahren vor allem von innen befasst ist
Kollokationen:
mit Adjektivattribut: die chinesische, kubanische, tschechoslowakische, ungarische Staatssicherheit; die allgegenwärtige, allmächtige Staatssicherheit
als Genitivattribut: Zuträger, Spitzel, Informant, Opfer der Staatssicherheit; Zentrale, Gefängnis der Staatssicherheit
in Präpositionalgruppe/-objekt: für die Staatssicherheit arbeiten
Beispiele:
Medienberichte belegen, dass die Software […] auch von der ägyptischen Staatssicherheit genutzt wurde und dadurch Anti‑Mubarak‑Aktivisten identifiziert, verhaftet […] werden konnten. [Die Zeit, 02.03.2014 (online)]
Am 14. Oktober meldete Xinhua, daß die Staatssicherheit seit Jahresbeginn vier taiwanische Spione[…] entlarvt habe, die im Zuge der Verwandtenbesuche auf das Festland gekommen seien, um antikommunistische Propaganda zu betreiben und ein Spionagenetz aufzubauen. [Archiv der Gegenwart, 2001 [1991]]
Jewssejew, dem die Angehörigen der tschechoslowakischen Staatssicherheit Material aus den fünfziger Jahren geliefert haben, behauptet in bekanntem Stil, daß »vor allem in dem Kampf gegen den Sozialismus in der ČSSR der Imperialismus und die antisozialistischen Kräfte den Zionismus als […] Waffe gewählt haben«. [Die Zeit, 24.08.1973]
spezieller Inlands- und Auslandsgeheimdienst der DDR und Ermittlungsbehörde, Überwachungsorgan für politische Straftaten bzw. regimekritische Aktivitäten
Kollokationen:
in Koordination: Volkspolizei, Armee und Staatssicherheit
als Genitivattribut: Agent, Offizier, Beamter, [inoffizieller] Mitarbeiter der Staatssicherheit
Beispiele:
Auf einen Angriff von außen oder einen Bürgerkrieg glaubte sich die Staatssicherheit der DDR vorbereitet – doch dann nahm von Leipzig aus die friedliche Revolution ihren Anfang. Damit war die Stasi überfordert. [Frankfurter Allgemeine Zeitung, 02.10.2006]
Jeden Montag versammeln sich junge Leute zum Friedensgebet, und jedesmal gibt es Demonstrationen. Ausreisen wollen die einen, das Land verändern die anderen. Viele sind an diesem Montag wieder von der Staatssicherheit abgeführt worden. (= Beamte des Ministeriums für Staatssicherheit) [Die Zeit, 22.09.1989]
Er war entschlossen, seine Beobachtungen und seinen Verdacht der Staatssicherheit mitzuteilen, mochte auch noch nichts bewiesen sein. [Neutsch, Erik: Spur der Steine. Halle (Saale): Mitteldeutscher Verl. 1964.]

letzte Änderung:

Thesaurus

Synonymgruppe
MfS · Ministerium für Staatssicherheit · Staatssicherheit · Staatssicherheitsdienst · Stasi  ●  (die) Firma  ugs., Jargon · Horch und Guck  ugs. · VEB Horch und Guck  ugs.
Oberbegriffe
Assoziationen
  • Arbeiter- und Bauern-Staat · Deutsche Demokratische Republik · Mitteldeutschland · Sowjetzone  ●  DDR  Abkürzung, Hauptform · SBZ  abwertend, Abkürzung · Sowjetische Besatzungszone  abwertend · Der Dumme Rest  derb, ironisch · Ostdeutschland  ugs. · Ostzone  derb · Zone  derb
  • IM · inoffizieller Mitarbeiter (der Stasi)  ●  geheimer Informator  historisch, Jargon · informeller Mitarbeiter  ugs.

Typische Verbindungen zu ›Staatssicherheit‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Staatssicherheit‹.

Zitationshilfe
„Staatssicherheit“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Staatssicherheit>, abgerufen am 05.08.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Staatsservituten
Staatssektor
Staatssekretarie
Staatssekretariat
Staatssekretär
Staatssicherheitsdienst
Staatssiegel
Staatssinn
Staatssklave
Staatssozialismus