Staatssprache, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Staatssprache · Nominativ Plural: Staatssprachen
Aussprache 
Worttrennung Staats-spra-che
Wortzerlegung  Staat1 Sprache
eWDG

Bedeutung

offizielle Sprache eines Staates, Landessprache
Beispiel:
die kleine Republik ernannte das Französische zu ihrer zweiten Staatssprache

Typische Verbindungen zu ›Staatssprache‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Staatssprache‹.

Verwendungsbeispiele für ›Staatssprache‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Ein Problem, das sicher noch lange aktuell sein wird, ist die Frage der Staatssprache.
Süddeutsche Zeitung, 04.02.1995
Bislang waren Russisch und Lettisch die offiziellen Sprachen, künftig soll nur noch das Lettische Staatssprache sein.
Die Zeit, 06.09.1991, Nr. 37
In der EU werden rund dreißig autochthone Sprachen gesprochen, dreizehn haben den Status von Staatssprachen.
Der Tagesspiegel, 27.10.2000
Die offiziellen Sprachen der Räte sind die Staatssprachen der GUS-Staaten.
Archiv der Gegenwart, 2001 [1992]
Quechua war Staatssprache im Inka-Reich, heute sind die Sprachen der Gruppen amtlich anerkannt.
Die Welt, 20.12.2005
Zitationshilfe
„Staatssprache“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Staatssprache>, abgerufen am 26.07.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Staatsspitze
Staatssoziologie
Staatssozialismus
Staatssklave
Staatssinn
Staatsstellung
Staatssteuer
Staatsstraße
Staatsstreich
Staatsstruktur