Staatstheorie, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Staatstheorie · Nominativ Plural: Staatstheorien
Aussprache 
Worttrennung Staats-the-orie · Staats-theo-rie
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

Theorie über Wesen, Wert und Zweck des Staates sowie staatlicher Macht

Thesaurus

Politik
Synonymgruppe
Staatsphilosophie · Staatstheorie
Unterbegriffe
  • Libertarianismus · Libertarismus
Assoziationen
  • Drei-Elemente-Lehre · Drei-Elementen-Lehre

Typische Verbindungen zu ›Staatstheorie‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Staatstheorie‹.

Verwendungsbeispiele für ›Staatstheorie‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Immer wieder, sagt sie, sei sie später überrascht gewesen, wie hilfreich Theorien, etwa die marxistische Staatstheorie, für sie waren.
Die Zeit, 05.08.1988, Nr. 32
Es ist hier nicht der Ort, auf die Marxsche Staatstheorie einzugehen.
Arendt, Hannah: Elemente und Ursprünge totaler Herrschaft, Frankfurt a. M.: Europäische Verl.-Anst. 1957 [1955], S. 210
Es ist als eines der konstitutiven Elemente in ihn eingegangen und wurde auch von der griechischen Staatstheorie anerkannt.
Heuß, Alfred: Herrschaft und Freiheit im griechisch-römischen Altertum. In: Propyläen Weltgeschichte, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1965], S. 25400
Das einflußreichste Stück Staatstheorie ist die Lehre von den Staatsformen.
Gigon, Olof: Das hellenische Erbe. In: Propyläen Weltgeschichte, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1962], S. 8046
Man spürt immer wieder, dass er quasi mit jenem Ägypten sympathisiert, das viel später Modell konservativer Staatstheorien werden sollte.
Süddeutsche Zeitung, 01.04.2000
Zitationshilfe
„Staatstheorie“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Staatstheorie>, abgerufen am 03.08.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
staatstheoretisch
Staatstheater
Staatsterrorismus
Staatsterror
Staatstelegramm
Staatstitel
staatstragend
Staatstrauer
Staatstrauerakt
staatstreu