Staatsunternehmen

Worttrennung Staats-un-ter-neh-men
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

ganz oder überwiegend in Staatseigentum befindliches Wirtschaftsunternehmen

Thesaurus

Ökonomie
Synonymgruppe
Staatsbetrieb · Staatsunternehmen · Öffentliches Unternehmen
Oberbegriffe
Assoziationen

Typische Verbindungen zu ›Staatsunternehmen‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Staatsunternehmen‹.

Verwendungsbeispiele für ›Staatsunternehmen‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Dem Staatsunternehmen gelang es vor allem, die Kosten stark zu senken.
Süddeutsche Zeitung, 15.05.2001
Das Staatsunternehmen schleppt zudem seit Jahren Beamte in großer Zahl mit.
Der Tagesspiegel, 06.12.2000
Geht es fortan nach Zhu, dann bleiben von ehemals 68000 Staatsunternehmen im Jahr 2000 noch ganze 625 übrig.
Die Zeit, 05.03.1998, Nr. 11
Nach der Oktoberrevolution wurde die P. S. dem Staatsunternehmen »Russ.
o. A.: Lexikon der Kunst - P. In: Olbrich, Harald (Hg.), Lexikon der Kunst, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1993], S. 26357
Im Bereich der Mineralölverarbeitung waren Produktion und Vertrieb getrennten Staatsunternehmen zugeordnet.
Herbst, Andreas u. a.: Lexikon der Organisationen und Institutionen - K. In: Enzyklopädie der DDR, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1994], S. 2514
Zitationshilfe
„Staatsunternehmen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Staatsunternehmen>, abgerufen am 30.11.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Staatstyp
Staatstrojaner
Staatstreue
staatstreu
Staatstrauerakt
Staatsverband
Staatsverbrauch
Staatsverbrechen
Staatsverbrecher
Staatsverdrossenheit