Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Staatswerdung, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Staatswerdung · Nominativ Plural: Staatswerdungen · wird selten im Plural verwendet
Worttrennung Staats-wer-dung
Wortzerlegung Staat1 werden -ung
DWDS-Basisartikel

Bedeutung

Beispiele:
So war Teheran 1951 bereit, Israels Staatswerdung als eine Tatsache zu akzeptieren, lehnte jedoch eine völkerrechtliche Anerkennung und die Aufnahme diplomatischer Beziehungen ab. [Die Zeit, 19.04.2010]
Der Appell an die Furcht vor einer Staatswerdung der EU oder gar einem europäischen »Superstaat« wäre in diesem Fall wohl weniger erfolgreich gewesen. [Frankfurter Allgemeine Zeitung, 18.06.2005]
Rabin sah aber auch, daß es unmöglich war, den historischen Prozeß der palästinensischen Staatswerdung aufzuhalten. [Frankfurter Allgemeine Zeitung, 16.12.1998]
Der große Gegenspieler in der Zeit der bundesrepublikanischen Staatswerdung, Kurt Schumacher, stand Adenauer an Willensstärke und Antikommunismus nicht nach. [Brandt, Willy: Erinnerungen. Frankfurt a. M.: Propyläen 1989, S. 37]
Mit berechtigtem Stolz, aber auch mit auffälligem Pomp wird zur Zeit in der Sowjetunion das fünfzigjährige Jubiläum der Staatswerdung gefeiert. [Die Zeit, 29.12.1972]

letzte Änderung:

Verwendungsbeispiele für ›Staatswerdung‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Dieses erzählerisch interessante und gesellschaftsgeschichtlich aufschlußreiche Epos über die Staatswerdung einer politischen Idee sollte endlich erkannt werden. [Die Zeit, 28.03.1980, Nr. 14]
Mit dem Mythos der Staatswerdung kann die Wirklichkeit nicht mithalten. [Die Zeit, 23.10.1995, Nr. 43]
Am Anfang aller Staatswerdung, so scheint es, herrscht erst einmal Chaos. [Die Zeit, 22.10.1993, Nr. 43]
Unser Traum von der Staatswerdung unserer Nation ist wahr geworden. [Süddeutsche Zeitung, 14.03.1995]
Kernforderung ist dabei die Überwachung der palästinensischen Staatswerdung durch eine internationale Beobachtergruppe mit einem prominenten Kopf. [Süddeutsche Zeitung, 12.07.2002]
Zitationshilfe
„Staatswerdung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Staatswerdung>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Staatsweib
Staatswappen
Staatswald
Staatsvolk
Staatsverwaltung
Staatswesen
Staatswirtschaft
Staatswissenschaft
Staatswohl
Staatszeitung