Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Stabantenne, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Stabantenne · Nominativ Plural: Stabantennen
Aussprache 
Worttrennung Stab-an-ten-ne
Wortzerlegung Stab1 Antenne
eWDG

Bedeutung

stabförmige Antenne für den Hörfunk

Verwendungsbeispiele für ›Stabantenne‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Mit einer Stabantenne auf dem Dach soll der Empfang besser sein. [Die Welt, 11.09.2004]
Oft reicht es schon, die Stabantenne aus dem Fenster zu hängen. [Der Tagesspiegel, 08.03.2003]
Auch dabei kann es sich um eine der neuen Stabantennen handeln. [Der Tagesspiegel, 01.11.2002]
Das neue Programm ist mit einer kurzen Stabantenne zu empfangen, auch im Auto. [Süddeutsche Zeitung, 26.05.1998]
Eine bleistiftgroße Stabantenne wird reichen, digitale Signale zu empfangen, die von Fernsehantennen ausgestrahlt werden. [Süddeutsche Zeitung, 16.07.2002]
Zitationshilfe
„Stabantenne“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Stabantenne>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Stab
Staatsärar
Staatszweck
Staatszuschuss
Staatszugehörigkeit
Stabat Mater
Stabbatterie
Stabbrandbombe
Stabeisen
Stabelle