Stabbrandbombe, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Stabbrandbombe · Nominativ Plural: Stabbrandbomben
WorttrennungStab-brand-bom-be
WortzerlegungStab1Brandbombe
ZDL-Vollartikel, 2019

Bedeutung

historisch Bombe in Form eines länglichen Stabs, mit der etw. in Brand gesetzt wird und die besonders im 2. Weltkrieg von Deutschland und Großbritannien eingesetzt wurde
Beispiele:
[…]Die Stabbrandbomben wurden damals eingesetzt, um die Dachziegel der Häuser zu durchschlagen und den Dachstuhl in Brand zu setzen[…]. [Spiegel, 30.05.2009 (online)]
An die vierhunderttausend Tonnen Bomben und Millionen von Stabbrandbomben gingen auf die Städte nieder. [Bild, 31.01.2005]
Das Pergamonmuseum mußte gestern bis zum Nachmittag geschlossen werden, Bauarbeiter hatten im Spreekanal zwei Stabbrandbomben aus dem Zweiten Weltkrieg entdeckt. [Frankfurter Allgemeine Zeitung, 04.04.2001]
Hier unten am Fluß, wo sich viele Menschen bewegten oder hingelagert hatten, staken im durchwühlten Boden massenhaft die leeren, eckigen Hülsen der Stabbrandbomben. [Klemperer, Victor: [Tagebuch] 1945. In: ders., Ich will Zeugnis ablegen bis zum letzten, Berlin: Aufbau-Taschenbuch-Verl. 1999, S. 37. Zitiert nach: Klemperer, Victor: [Tagebuch] 1945.]
Kollokation:
hat Präpositionalgruppe/-objekt: Stabbrandbomben aus dem Zweiten Weltkrieg

Thesaurus

Militär
Synonymgruppe
Brandstab · Elektron-Thermitstab · Stabbrandbombe
Oberbegriffe

Typische Verbindungen
computergeneriert

Sprengbombe Weltkrieg

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Stabbrandbombe‹.

Zitationshilfe
„Stabbrandbombe“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Stabbrandbombe>, abgerufen am 14.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Stabbatterie
Stabat Mater
Stabantenne
Stab
Staatszweck
Stäbchen
Stäbchenbakterie
Stäbchenbakterium
Stabeisen
Stabelle