Stabhochsprung, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
Aussprache
WorttrennungStab-hoch-sprung
WortzerlegungStab1Hochsprung
eWDG, 1976

Bedeutung

Sport Hochsprung über eine Latte mit Hilfe eines sehr langen Stabes
Beispiel:
einen neuen Weltrekord im Stabhochsprung aufstellen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Bestleistung Bestmarke Diskuswerfen Dreisprung Europarekord Hallen-Weltmeister Hallen-Weltrekord Hallenrekord Hallenweltmeister Hallenweltrekord Hammerwerfen Hammerwurf Hochsprung Hürdensprint Kugelstoßen Landesrekord Latte Olympiadritte Olympiasieger Olympiasiegerin Rekord Speerwerfen Speerwurf Weitsprung Weltrekord Weltrekordhalter Weltrekordler Weltrekordlerin Zehnkampf überqueren

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Stabhochsprung‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Was ihr zurzeit fehlt, ist die richtige Einstellung zum Stabhochsprung.
Der Tagesspiegel, 18.02.2005
Ein Stich zeigt den beleibten Kaiser Karl V. bei einer Art von Stabhochsprung über den brav wartenden Stier.
Die Zeit, 11.02.1991, Nr. 06
Wenn er "nicht gescheit in die Stange geht" beim Stabhochsprung, so ist das ein Zeichen einer an Feigheit grenzenden Charakterschwäche.
o. A.: UNVERGESSENE LEHREN AUS OLYMPIA. In: Marxistische Zeit- und Streitschrift 1980-1991, München: Gegenstandpunkt Verl. 1998 [1984]
Der Stabhochsprung verlangt einen "ganzen Kerl", eine kräftige und feinfühlige Muskulatur neben entsprechender Schnelligkeit und Biegsamkeit.
Hoke, Ralph Johann u. Schmith, Otto: Grundlagen und Methodik der Leichtathletik, Leipzig: Barth 1937, S. 76
Zitationshilfe
„Stabhochsprung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Stabhochsprung>, abgerufen am 21.05.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Stabhochspringer
stabhochspringen
Stabheuschrecke
Stabführung
Stabführer
Stabhochsprungstab
stabil
Stabilbaukasten
Stabile
stabilieren