Stadtarchiv, das

GrammatikSubstantiv (Neutrum)
Aussprache
WorttrennungStadt-ar-chiv (computergeneriert)
WortzerlegungStadtArchiv
eWDG, 1976

Bedeutung

Beispiel:
das Stadtarchiv besitzt wertvolle alte Handschriften

Typische Verbindungen
computergeneriert

Akte Archiv Ausstellung Bestand Bibliothek Depot Direktor Dokument Einsturz Historiker Kulturreferat Leiter Nachlaß Nordbad Nürnberger Quelle Schatz Staatsarchiv Stadtbibliothek Stadtmuseum Trumm Unterlage Urkunde Volkshochschule beherbergen dortig eingestürzt einstürzen historisch recherchieren

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Stadtarchiv‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Kölns Stadtarchiv war eingestürzt, weil man versucht hatte, einen Tunnel darunter zu graben.
Die Zeit, 20.07.2013, Nr. 30
Seit einigen Jahren ist das Stadtarchiv bemüht, die Opfer der Anonymität zu entreißen.
Süddeutsche Zeitung, 21.11.2000
So wurde sie nur aufgeschnitten; die Papiere kamen ins Stadtarchiv.
o. A. [cs]: Rolandssäule. In: Aktuelles Lexikon 1974-2000, München: DIZ 2000 [1989]
Vielleicht bringt uns die Neuordnung des Stadtarchivs, die zurzeit vorgenommen wird, der Erfüllung des lange gehegten Wunsches näher.
Jahresberichte für deutsche Geschichte, 1927, S. 887
Das erste Heft enthält die Urkunden des Stadtarchivs Lenzburg und ist von dem unermüdlichen W. Merz bearbeitet.
Jahresberichte für deutsche Geschichte, 1930, S. 467
Zitationshilfe
„Stadtarchiv“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Stadtarchiv>, abgerufen am 06.12.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Stadtansicht
Stadtanleihe
Stadtanlage
Stadtamman
Stadt
Stadtarchivar
Stadtarmut
Stadtausgang
stadtauswärts
Stadtauto