Stadtarchivar, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Stadtarchivars · Nominativ Plural: Stadtarchivare
WorttrennungStadt-ar-chi-var

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Das Landesdenkmalamt, der Stadtarchivar und die Hauseigentümer helfen ihnen dabei.
Die Zeit, 25.01.1982, Nr. 04
Dies zu erkunden, wurde der Stadtarchivar Dr. Heinrich Wanderwitz beauftragt.
Süddeutsche Zeitung, 28.10.1999
Es ist ein Sammelwerk mit höchst ungleichen Beiträgen, unter denen sich die des Stadtarchivars durch eine bestimmte deutschfeindliche Haltung unrühmlich auszeichnen.
Jahresberichte für deutsche Geschichte, 1939, S. 1010
Stadtarchivar H. Gröger (207) hat in jahrelanger Arbeit den Stoff zusammengetragen, dann nach einheitlichem Gesichtspunkte ausgewählt und dargeboten.
Jahresberichte für deutsche Geschichte, 1931, S. 606
Andererseits wurden »enorme Auswirkungen auf die Rüstungsproduktion« (Stadtarchivar Friedrich Reichert) erzielt.
konkret, 1995
Zitationshilfe
„Stadtarchivar“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Stadtarchivar>, abgerufen am 15.12.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Stadtarchiv
Stadtansicht
Stadtanleihe
Stadtanlage
Stadtamman
Stadtarmut
Stadtausgang
stadtauswärts
Stadtauto
Stadtautobahn