Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Stadtbezirk, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Stadtbezirk(e)s · Nominativ Plural: Stadtbezirke
Aussprache 
Worttrennung Stadt-be-zirk
Wortzerlegung Stadt Bezirk
Wortbildung  mit ›Stadtbezirk‹ als Erstglied: Stadtbezirksversammlung
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

aus einem oder mehreren Stadtteilen bestehende Verwaltungseinheit in einer größeren Stadt

Typische Verbindungen zu ›Stadtbezirk‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Stadtbezirk‹.

Verwendungsbeispiele für ›Stadtbezirk‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die Symptome des Elends, zu denen vor allem das Verbrechen zählt, lassen sich offenbar nicht auf die Stadtbezirke eingrenzen. [Die Zeit, 06.11.1992, Nr. 46]
Für die weißen Bürger in den betroffenen Stadtbezirken gab es ein bitteres Erwachen. [Die Zeit, 25.10.1974, Nr. 44]
Können Sie nach der bisherigen Situation schon eine Agenda für die südöstlichen Stadtbezirke vorlegen? [Süddeutsche Zeitung, 04.11.2004]
Die Folgen für die psychosoziale Betreuung in den Stadtbezirken sind gravierend. [Süddeutsche Zeitung, 12.03.2003]
Außerdem darf vor Beginn der Arbeit nicht auf eine ausführliche Untersuchung der Stadt, des engeren Stadtbezirks und auch der Schulen verzichtet werden. [o. A.[Autorenkollektiv am Psychologischen Institut der Freien Universität Berlin]: Sozialistische Projektarbeit im Berliner Schülerladen Rote Freiheit. Frankfurt: Fischer Bücherei 1971, S. 138]
Zitationshilfe
„Stadtbezirk“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Stadtbezirk>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Stadtbewohner
Stadtbevölkerung
Stadtbesichtigung
Stadtbereich
Stadtbehörde
Stadtbezirksversammlung
Stadtbibliothek
Stadtbild
Stadtbrauerei
Stadtbrief