Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Stadtbrauerei, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Stadtbrauerei · Nominativ Plural: Stadtbrauereien
Worttrennung Stadt-brau-erei · Stadt-braue-rei
Wortzerlegung Stadt Brauerei

Verwendungsbeispiele für ›Stadtbrauerei‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Gestern habe ich meine letzten Aktien verkauft – von der Stadtbrauerei daheim. [Hartung, Hugo: Wir Wunderkinder, Düsseldorf: Droste Verl. 1970 [1959], S. 75]
Die Stadtbrauerei Roth blickt auf 80 Jahre zurück, Spalt sogar auf 125 Jahre. [Süddeutsche Zeitung, 14.04.2004]
Noch um die Wende zu unserem Jahrhundert gehörte er zu einem richtigen Stadelviertel respektive zu einer der damals noch existierenden 40 Stadtbrauereien. [Süddeutsche Zeitung, 22.09.1998]
Noch 2002 musste sich der Stadtrat entscheiden, die Stadtbrauerei weiterzuführen oder aufzugeben. [Süddeutsche Zeitung, 14.04.2004]
In den wuchtigen Gewölben der alten Stadtbrauerei von 1578 ist das Internationale Kulturzentrum Egon Schiele zu Hause. [Süddeutsche Zeitung, 05.09.1995]
Zitationshilfe
„Stadtbrauerei“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Stadtbrauerei>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Stadtbild
Stadtbibliothek
Stadtbezirksversammlung
Stadtbezirk
Stadtbewohner
Stadtbrief
Stadtbuch
Stadtbummel
Stadtbus
Stadtbücherei