Stadthaus, das

Grammatik Substantiv (Neutrum)
Aussprache 
Worttrennung Stadt-haus
eWDG

Bedeutungen

1.
Haus für städtische Verwaltungsbehörden
2.
in der Stadt gelegenes Haus
Beispiel:
im anderen [Halbjahr] plant man den Kauf eines Landhauses zum Stadthaus [ KlepperSchatten935]

Typische Verbindungen zu ›Stadthaus‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Stadthaus‹.

Verwendungsbeispiele für ›Stadthaus‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die Verwalter aus dem maroden Stadthaus schauen sich staunend um.
Der Tagesspiegel, 13.12.2003
Die Funktion eines Tempels für das gehobene Vergnügen übernimmt ein "Stadthaus".
Die Welt, 17.08.1999
Das Bild unten vor dem Stadthaus ist nach wie vor unverändert.
o. A.: West-Reporter Jürgen Graf und Peter Schulze, 06.09.1948, S. 6
Den Hof ihres Stadthauses, in dem lediglich einige Bäume standen, hatte er für sie in einen Garten umgestaltet.
Kolb, Annette: Die Schaukel, Frankfurt a. M.: Fischer 1960 [1934], S. 42
Nicht diese Einzelhäuser sind die typische Form des Stadthauses, sondern die einträchtig zusammenstehenden Reihenhäuser.
Gudenrath, Eduard: Geist und Gestalt in der Baukunst, Berlin: Oestergaard 1929, S. 159
Zitationshilfe
„Stadthaus“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Stadthaus>, abgerufen am 03.08.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Stadthalle
Stadthälfte
Stadtgut
Stadtguerilla
Stadtgründung
Stadthaushalt
Stadtherr
Stadthotellerie
Stadtillustrierte
Stadtindianer