Stadtpfarrer, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Stadtpfarrers · Nominativ Plural: Stadtpfarrer
Worttrennung Stadt-pfar-rer

Typische Verbindungen zu ›Stadtpfarrer‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Stadtpfarrer‹.

Verwendungsbeispiele für ›Stadtpfarrer‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Der katholische Stadtpfarrer hielt es allerdings nicht für nötig, diesen wichtigen Fund zu melden.
Die Zeit, 22.05.1970, Nr. 21
Zusammen mit dem Stadtpfarrer Norbert Winner suchen sie die Mutter auf.
Süddeutsche Zeitung, 08.05.2001
In Weißenburg bat ihn der Stadtpfarrer, als Prediger zu bleiben.
Stupperich, R.: Bucer. In: Die Religion in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1957], S. 8292
In dem Schreiben verweist Schönbohm darauf, dass sein Büroleiter bereits vor einigen Monaten den Wunsch nach einer Einladung an Stadtpfarrer Martin Vogel herangetragen habe.
Der Tagesspiegel, 01.06.2003
So jedenfalls berichtet es Gisela Bulla in ihrem fabelhaften Buch "Die kluge Ratte" auf Grund eines Gesprächs mit Stadtpfarrer Fritz Betzwieser.
Bild, 19.08.2000
Zitationshilfe
„Stadtpfarrer“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Stadtpfarrer>, abgerufen am 25.10.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Stadtperipherie
Stadtpatrollant
Stadtparlament
Stadtpark
Stadtpanorama
Stadtpfeifer
Stadtpflanze
Stadtphysikus
Stadtplan
Stadtplaner