Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Stadtplaner, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Stadtplaners · Nominativ Plural: Stadtplaner
Nebenform Städteplaner · Substantiv · Genitiv Singular: Städteplaners · Nominativ Plural: Städteplaner
Aussprache 
Worttrennung Stadt-pla-ner ● Städ-te-pla-ner
Wortzerlegung Stadt Planer
eWDG

Bedeutung

jmd., der auf dem Gebiet der Stadtplanung tätig ist

Typische Verbindungen zu ›Stadtplaner‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bieten die DWDS-Wortprofile zu ›Stadtplaner‹ und ›Städteplaner‹.

Verwendungsbeispiele für ›Stadtplaner‹, ›Städteplaner‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Das wollen die Stadtplaner ändern, es gibt hochfliegende Pläne für das Gebiet. [Die Zeit, 26.12.2011 (online)]
Die Stadtplaner hoffen, die Politiker noch einmal abbringen zu können von ihren monströsen Plänen. [Die Zeit, 18.11.1994, Nr. 47]
Doch dann ging den Stadtplanern die finanzielle Luft aus, es wurde kräftig abgespeckt. [Süddeutsche Zeitung, 15.11.2001]
Konkreter haben sich die Stadtplaner damals aber noch nicht geäußert. [Süddeutsche Zeitung, 25.05.2001]
Auf den Tischen der Stadtplaner stapeln sich damit zurzeit insgesamt 121 Vorhaben. [Die Welt, 28.02.2001]
Zitationshilfe
„Stadtplaner“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Stadtplaner>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Stadtplan
Stadtphysikus
Stadtpflanze
Stadtpfeifer
Stadtpfarrer
Stadtplanung
Stadtplanungsamt
Stadtplatz
Stadtpolitik
Stadtpolizei