Stadtrecht

Grammatik Substantiv
Worttrennung Stadt-recht
Wortzerlegung StadtRecht
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

vom Mittelalter bis ins 19. Jahrhundert   Gesamtheit der in einer Stadt geltenden Rechte

Typische Verbindungen zu ›Stadtrecht‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Stadtrecht‹.

Verwendungsbeispiele für ›Stadtrecht‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Vor genau 700 Jahren wurde dem Ort das Stadtrecht verliehen.
Der Tagesspiegel, 29.05.2004
Der Rat werde vollauf damit beschäftigt sein, Stück für Stück das Stadtrecht in Kraft zu setzen.
Die Zeit, 26.06.1987, Nr. 27
Aber bald schon fand dieses urkundlich festgelegte Stadtrecht, das nur für die Stadt zunächst Gültigkeit hatte, auch für das übrige Land Anwendung.
Harmjanz, Heinrich: Ostpreußische Bauern, Königsberg: Reichsnährstand Verl. Ges. 1939 [1938], S. 1
In beiden Orten findet sich das Nebeneinander von älterem Hofrecht und jüngerem Stadtrecht.
Jahresberichte für deutsche Geschichte, 1929, S. 615
Bedeutsam sind die Ausführungen über die Mark; sodann wird das Stadtrecht von Naarden und die verfassungsrechtliche Entwicklung der Stadt behandelt.
Jahresberichte für deutsche Geschichte, 1936, S. 964
Zitationshilfe
„Stadtrecht“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Stadtrecht>, abgerufen am 29.11.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
stadträumlich
Stadtraum
Stadtratsfraktion
stadträtlich
Stadträtin
Stadtregion
Stadtreinigung
Stadtreporter
Stadtrivale
Stadtrivalin