Stafette, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Stafette · Nominativ Plural: Stafetten
Aussprache 
Worttrennung Sta-fet-te
Herkunft Italienisch
Wortbildung  mit ›Stafette‹ als Erstglied: ↗Stafettenlauf  ·  mit ›Stafette‹ als Letztglied: ↗Ballstafette
eWDG, 1976

Bedeutungen

1.
organisierte Nachrichtenverbindung mit (reitenden) Eilboten, die auf verschiedenen Stationen wechseln
Beispiele:
durch eine Stafette eine Nachricht erhalten
[die Werktätigen starteten] eine Stafette, um die Verpflichtungen zu Ehren des 15. Jahrestages der Partei der Arbeiterklasse zu sammeln [ Tageszeitung1961]
2.
(reitender) Eilbote, der im Wechsel mit anderen eine Nachricht überbringt
Beispiele:
die Depeschen, die die Stafetten ihm zutrugen, ließen seinen Schnupfen zum Schüttelfrost werden [ VictorSchriften3,146]
Fünf oder sechs stellen wir als Stafetten auf, die sofort die Nachricht durchgeben, wenn's soweit ist [ KästnerEmil89]
3.
Gruppe, besonders von Fahrzeugen, Reitern, die sich in einer bestimmten Reihenfolge, Ordnung fortbewegen
Beispiele:
die Polizisten fuhren auf den Motorrädern in einer Stafette
die Stafette folgte dem Regierungswagen
4.
veraltet, Sport Staffellauf
Beispiel:
eine Stafette ... über dreimal hundert Meter, gemischten Stils [ BecherAbschied4,191]
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

Stafette f. ‘Eilbote, Kurier’ (17. Jh.), auch ‘Gruppe einander ablösender Eilboten’, daher im Sport ‘Gruppe einander ablösender Läufer, Staffel, Staffellauf’, anfangs Staffet(t)a, Übernahme von ital. staffetta ‘berittener Eilbote’, deminutive Ableitung von ital. staffa ‘Steigbügel’, also eigentlich ‘Reiter, der aus Eile im Steigbügel bleibt’. Für ital. staffa wird Entlehnung aus einem (zur Wortgruppe von ↗Stapfe, s. d., gehörenden) langobard. *staffa ‘Steigbügel’, eigentlich ‘Schritt, Fußstapfe’, angenommen, zumal die Römer Steigbügel von den Germanen kennenlernten.

Thesaurus

Synonymgruppe
Eilbote  ●  Stafette  veraltet
Sport
Synonymgruppe
Staffel · ↗Staffellauf  ●  Stafette  schweiz.
Oberbegriffe

Typische Verbindungen zu ›Stafette‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Stafette‹.

Verwendungsbeispiele für ›Stafette‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Beim Wechsel der Stafette schaut man nicht zurück, sondern voraus.
Archiv der Gegenwart, 2001 [1994]
Nach etwas mehr als einem Jahr ging die Stafette an die islamistische Muslimbruderschaft weiter.
Die Zeit, 03.07.2013 (online)
Auch der Stab der intellektuellen Stafette fiel immer wieder zu Boden.
Engler, Wolfgang: Die Ostdeutschen, Berlin: Aufbau-Taschenbuch-Verl. 2000 [1999], S. 100
In der europäischen Neuzeit hat ihr die Aufklärung die Stafette abgenommen.
Weizsäcker, Carl Friedrich von: Bewußtseinswandel, München: Hanser 1988, S. 173
Die Stafette erfülle eine "Vorbildfunktion des antiken Geistes für die modernen Spiele.
Die Welt, 16.09.2000
Zitationshilfe
„Stafette“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Stafette>, abgerufen am 22.10.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Stafel
Stadtzentrum
Stadtzeitung
Stadtwohnung
Stadtwerk
Stafettenlauf
Stafettenläufer
Stafettenreiter
Staffage
Staffagefigur