Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Stahlindustrie, die

Grammatik Substantiv (Femininum)
Aussprache 
Worttrennung Stahl-in-dus-trie · Stahl-in-dust-rie
Wortzerlegung Stahl Industrie
eWDG

Bedeutung

Industrie, die Stahl und Produkte aus Stahl erzeugt
Beispiel:
die Stahlindustrie wurde in diesem Land verstaatlicht

Typische Verbindungen zu ›Stahlindustrie‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Stahlindustrie‹.

Verwendungsbeispiele für ›Stahlindustrie‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Das belastet allein die kranke deutsche Stahlindustrie mit 150 Millionen Mark. [Der Spiegel, 18.07.1983]
Da hat sich in den letzten Jahren sehr viel getan, gerade auch in der Stahlindustrie. [Die Zeit, 18.03.2013, Nr. 11]
Er habe das Bild der deutschen Stahlindustrie entscheidend geprägt, sagte er. [Die Zeit, 08.03.2013, Nr. 11]
Jedenfalls dürfte der Deal, wie auch immer er ausgeht, die Konzentration in der Stahlindustrie nochmals beschleunigen. [Die Zeit, 01.02.2006, Nr. 06]
Im Senat gab es Einladungskarten zu einem Film der mitteldeutschen Stahlindustrie. [Klemperer, Victor: [Tagebuch] 1922. In: ders., Leben sammeln, nicht fragen wozu und warum, Berlin: Aufbau-Taschenbuch-Verl. 2000 [1922], S. 97]
Zitationshilfe
„Stahlindustrie“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Stahlindustrie>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Stahlhersteller
Stahlhelm
Stahlhaut
Stahlhaken
Stahlguss
Stahlkammer
Stahlkarosserie
Stahlkartell
Stahlklammer
Stahlklinge