Stahlmantel, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Stahlmantels · Nominativ Plural: Stahlmäntel
Aussprache 
Worttrennung Stahl-man-tel
Wortzerlegung  Stahl Mantel
eWDG

Bedeutungen

1.
Hülle aus Stahl um ein Geschoss
Beispiel:
der Stahlmantel einer Bombe
2.
Technik Umhüllung aus Stahl, besonders eines Kabels, Ofens, Kessels
Beispiel:
ein Stahlmantel widersteht dem hohen Druck des Ofens

Verwendungsbeispiele für ›Stahlmantel‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Daß die Geräte den Crash überstehen, dafür sorgt ein dicker Stahlmantel.
o. A.: Frauen machen für den Mars mobil. In: Bild der Wissenschaft auf CD-ROM, Stuttgart: Dt. Verl.-Anst. 2000 [1999]
Dank Stahlmantel verspricht der Hersteller auch guten Schutz gegen elektromagnetische Störfelder.
C't, 1997, Nr. 13
Das Werk werde aus Sicherheitsgründen in einen großen kugelförmigen Stahlmantel eingebaut werden.
Archiv der Gegenwart, 2001 [1954]
Mit guten Videokameras muss der Schaden analysiert und der Stahlmantel untersucht werden.
Der Tagesspiegel, 23.08.2000
Es war klein und rostig und sah ärmlich aus neben dem blanken Stahlmantel des Schlosses von Marquardt, Teilhaber der Firma Marquardt und Marquardt, Kunstschlosserei.
Morgner, Irmtraud: Rumba auf einen Herbst, Hamburg u. a.: Luchterhand 1992 [1965], S. 89
Zitationshilfe
„Stahlmantel“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Stahlmantel>, abgerufen am 01.12.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Stahlmagnat
Stahllineal
Stahlleitplanke
Stahlkutter
Stahlkugel
Stahlmarkt
Stahlmatratze
Stahlmöbel
Stahlnadel
Stahlnetz