Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Stahlskelettbau, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum)
Aussprache 
Worttrennung Stahl-ske-lett-bau
Wortzerlegung Stahl Skelettbau
eWDG

Bedeutung

Bauwesen
1.
Bauweise, bei der Konstruktionen aus Stahl, die das Stahlskelett bilden, zusammengefügt werden
Grammatik: nur im Singular
Beispiel:
der Stahlskelettbau ermöglicht eine schnelle Bauzeit
2.
(vielgeschossiges) Bauwerk mit einem Stahlskelett
Beispiel:
das Hochhaus, die Werkhalle ist ein Stahlskelettbau

Verwendungsbeispiele für ›Stahlskelettbau‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die konsequente Anwendung des Stahlskelettbaus erlaubte eine leichte und trotzdem belastbare Architektur. [Süddeutsche Zeitung, 09.04.1997]
Der dreigeschossige funktionale Stahlskelettbau gefiel mir nicht sonderlich; aber ich hielt es für falsch, in einem späten Baustadium hoch einzugreifen. [Die Zeit, 05.09.1986, Nr. 37]
Nach dem Großbrand von 1871 wurde die Stadt im Stahlskelettbau hochgezogen. [Die Zeit, 09.06.1989, Nr. 24]
Ursprünglich sollte der Stahlskelettbau mit der 185 Meter langen Fassade ein Kaufhaus werden. [Die Welt, 06.11.2000]
Der 1927 errichtete Stahlskelettbau an der Eichenstraße diente in der DDR als Busdepot. [Bild, 21.10.2000]
Zitationshilfe
„Stahlskelettbau“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Stahlskelettbau>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Stahlskelett
Stahlseil
Stahlseele
Stahlschwelle
Stahlschrank
Stahlskelettbauweise
Stahlspachtel
Stahlstab
Stahlstandort
Stahlstecher