Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Stalinorgel, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Stalinorgel · Nominativ Plural: Stalinorgeln
Worttrennung Sta-lin-or-gel
Wortzerlegung StalinEigenname Orgel
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

Soldatensprache (von den sowjetischen Streitkräften im Zweiten Weltkrieg eingesetzter) Raketenwerfer, mit dem eine Reihe von Raketengeschossen gleichzeitig abgefeuert wird

Thesaurus

Synonymgruppe
Katjuscha  ●  Stalinorgel  Jargon, militärisch
Oberbegriffe

Typische Verbindungen zu ›Stalinorgel‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Stalinorgel‹.

Verwendungsbeispiele für ›Stalinorgel‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Wenn die Stalinorgel schwieg, rannten wir über die nächste Straße. [Der Tagesspiegel, 22.10.1999]
Ihre politischen Essays feuern das Wort "Faschismus" gern wie mit der Stalinorgel ab. [Süddeutsche Zeitung, 07.03.2002]
Von unserem Versteck aus konnten wir die todbringenden Stalinorgeln sehen. [Die Welt, 07.02.2001]
Von der nachfolgenden Truppe wurde dann direkt neben unserem Haus eine Stalinorgel in Stellung gebracht. [Maltzan, Maria von: Schlage die Trommel und fürchte dich nicht, Berlin: Ullstein 1998 [1986], S. 186]
Doch die „Kugelspritze“, dieser frühe Vorläufer der „Stalinorgel“, erfüllte die in sie gesetzten Erwartungen nicht. [Die Zeit, 31.07.1970, Nr. 31]
Zitationshilfe
„Stalinorgel“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Stalinorgel>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Stalinist
Stalinismus
Stalaktitengewölbe
Stalaktit
Stalagmometer
Stalker
Stalking
Stall
Stall-Laterne
Stallbau