Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Stallbursche

Grammatik Substantiv
Worttrennung Stall-bur-sche
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

(junger) Mann, der in einem landwirtschaftlichen Betrieb, in einem Gestüt, Reitstall die Pferde versorgt

Verwendungsbeispiele für ›Stallbursche‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Seine Frau gesteht, mit dem Stallburschen keine fünf Sätze gewechselt zu haben. [Die Welt, 06.11.2004]
Hat er erst in der vergangenen Woche aufgehört, ein „Stallbursche“ zu sein? [Die Zeit, 29.09.1961, Nr. 40]
Ich habe meiner Frau ja mal versprochen, nach der Formel‑1‑Karriere für sie den Stallburschen zu machen. [Bild, 18.10.2003]
Der Mann kommt jetzt mit dem Pferd aus der Richtung, in die er geritten war, und sagt, Tag auch, ich bin hier der Stallbursche. [Süddeutsche Zeitung, 12.04.2003]
Als uneheliches Kind einer Kleinbürgerin wurde er vom herrischen Vater zu einem Leben als Stallbursche verdammt. [Die Zeit, 05.01.2007, Nr. 08]
Zitationshilfe
„Stallbursche“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Stallbursche>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Stallbub
Stallbrigadier
Stallbrigade
Stallboden
Stallbesen
Stalldirn
Stalldung
Stalldunst
Stalldünger
Stalldüngung