Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Stalldünger, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Stalldüngers · Nominativ Plural: Stalldünger
Aussprache 
Worttrennung Stall-dün-ger
Wortzerlegung Stall Dünger
eWDG

Bedeutung

Synonym zu Stalldung

Typische Verbindungen zu ›Stalldünger‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Stalldünger‹.

Verwendungsbeispiele für ›Stalldünger‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Neben dem Stalldünger kann noch manches andere Bodenverbesserungsmittel in Anwendung kommen. [Böttner, Johannes: Gartenbuch für Anfänger, Frankfurt (Oder) u. a.: Trowitsch & Sohn 1944 [1895], S. 29]
Vor Winter werden jedesmal die angehäufelten Hopfenstöcke mit einigen Gabeln Stalldünger bedeckt. [Schlipf, Johann Adam: Schlipfs populäres Handbuch der Landwirtschaft, Berlin: Parey 1918, S. 259]
Ein wunder Punkt ist ferner die bisher häufig zu beobachtende Mißachtung des Stalldüngers. [Die Zeit, 09.12.1954, Nr. 49]
Im ersten Jahr können die Pflanzen nur etwa 30 Prozent des Stickstoffs aus Stalldünger nutzen. [Die Welt, 07.07.1999]
Stalldünger hält den Boden feucht, düngt ihn und sorgt für die nötige Humusbildung. [Die Landfrau, 06.09.1924]
Zitationshilfe
„Stalldünger“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Stalld%C3%BCnger>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Stalldunst
Stalldung
Stalldirn
Stallbursche
Stallbub
Stalldüngung
Stallfütterung
Stallgasse
Stallgebäude
Stallgeruch