Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Stallung, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Stallung · Nominativ Plural: Stallungen · wird meist im Plural verwendet
Aussprache 
Worttrennung Stal-lung
eWDG

Bedeutung

Stallgebäude
Beispiele:
die Wirtschaftsgebäude und Stallungen des landwirtschaftlichen Betriebs
helle, luftige Stallungen bauen

Thesaurus

Synonymgruppe
Stall · Stallung
Oberbegriffe

Typische Verbindungen zu ›Stallung‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Stallung‹.

Verwendungsbeispiele für ›Stallung‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Das Futter ist also teurer als die Stallungen und das Tier. [Die Zeit, 25.04.2005, Nr. 17]
Morgens verlässt der Bock gemeinsam mit allen anderen Tieren die Stallungen. [Süddeutsche Zeitung, 05.09.2001]
Die Stallungen seien zudem derart desolat, dass sie zum Teil bereits geschlossen worden seien. [Süddeutsche Zeitung, 25.11.2000]
Zwei Mal am Tag kontrolliert er sämtliche Abläufe in den Stallungen an seinem Computer. [Die Welt, 24.04.1999]
Heute hält nur noch die Farbe die maroden Stallungen zusammen. [Bild, 21.06.2003]
Zitationshilfe
„Stallung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Stallung>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Stalltür
Stalltreppe
Stallpflicht
Stallordnung
Stallmist
Stallwache
Stallwette
Stallwächter
Stallzelt
Stamen