Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Stallwächter, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Stallwächters · Nominativ Plural: Stallwächter
Worttrennung Stall-wäch-ter
Wortzerlegung Stall Wächter
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

besonders Politik, Jargon jmd., der während der (Parlaments-)‍Ferien die Aufsicht in einer Behörde o. Ä. führt

Verwendungsbeispiele für ›Stallwächter‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Das bedeutet für den Stallwächter in der Regierungszentrale mehr Akten und mehr Arbeit. [Die Zeit, 23.08.1985, Nr. 35]
Natürlich wäre er für seine Berliner Stallwächter auch in Italien notfalls jederzeit erreichbar gewesen. [Der Tagesspiegel, 22.07.2003]
So dachten sich die Stallwächter der FDP in der Sommerstille Budenzauber zum 30. [Der Tagesspiegel, 20.07.2002]
Mubarak ist zweifelsohne ein Staatsmann und nicht bloß ein getreuer Stallwächter Ägyptens. [Die Zeit, 18.02.1991, Nr. 07]
Bei den Gewerkschaften indessen hielt sich die Freude über den »sehr, sehr spontanen« Überfall des sozialdemokratischen Stallwächters im Sommerloch in Grenzen. [Süddeutsche Zeitung, 18.08.1999]
Zitationshilfe
„Stallwächter“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Stallw%C3%A4chter>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Stallwette
Stallwache
Stallung
Stalltür
Stalltreppe
Stallzelt
Stamen
Staminodium
Stamm
Stamm-Morphem