Stammelei, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
Aussprache
WorttrennungStam-me-lei (computergeneriert)
Grundformstammeln

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Wer politisch auch nur drei Tage weit denken will, muss sich darauf einlassen, sonst kann er nur in kindische Stammelei regredieren.
Süddeutsche Zeitung, 21.02.2003
SPD-Generalsekretär Franz Müntefering sagte, nun, da die "Stammelei" zu Ende sei, gerate Stoiber selbst stärker ins Blickfeld.
Süddeutsche Zeitung, 24.01.2001
Zitationshilfe
„Stammelei“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Stammelei>, abgerufen am 14.12.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Stammeinlage
Stammdatum
Stammcafé
Stammburg
Stammbuchvers
Stammelf
Stammellaut
stammeln
Stammeltern
stammen