Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Stammesverband, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Stammesverband(e)s · Nominativ Plural: Stammesverbände
Worttrennung Stam-mes-ver-band
Wortzerlegung Stamm Verband2

Thesaurus

Synonymgruppe
Sippe · Stamm · Stammesverband · Volksstamm

Verwendungsbeispiele für ›Stammesverband‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Offenkundig haben sie einige Schwierigkeiten, ihre Ziele in intakten Stammesverbänden durchzusetzen. [Die Zeit, 13.04.1973, Nr. 16]
Sein Stammesverband übte Druck auf ihn aus, zu handeln, sagt die Polizei. [Süddeutsche Zeitung, 23.04.2001]
Ganze Stammesverbände haben ihre traditionellen Wanderungsgebiete verlassen und sind an den Rand der Städte gezogen. [Die Zeit, 16.12.1998, Nr. 52]
Jetzt wurden ganze Stammesverbände innerhalb der Reichsgrenzen angesiedelt mit dem Auftrag, deren Schutz zu übernehmen. [Die Welt, 17.11.2005]
Auf den melanesischen Inseln war das nur der Fall, wo die Missionen ganze Stammesverbände gewinnen konnten. [Vicedom, G. F.: Südsee. In: Die Religion in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1962], S. 32909]
Zitationshilfe
„Stammesverband“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Stammesverband>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Stammestum
Stammessprache
Stammessen
Stammesritual
Stammesreligion
Stammesverwandtschaft
Stammeszeichen
Stammeszugehörigkeit
Stammesälteste
Stammfirma