Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Stammfirma, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Stammfirma · Nominativ Plural: Stammfirmen
Worttrennung Stamm-fir-ma
Wortzerlegung Stamm Firma

Thesaurus

Ökonomie
Synonymgruppe
Oberbegriffe

Typische Verbindungen zu ›Stammfirma‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Stammfirma‹.

Verwendungsbeispiele für ›Stammfirma‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Stammfirmen seien zwar nach wie vor kooperativ, aber gerade neue und junge Unternehmen träten zunehmend kritisch auf. [Süddeutsche Zeitung, 08.03.2002]
Insgesamt beschäftigen die beiden Stammfirmen des Hauses Siemens heute fast 100000 Personen. [Die Zeit, 08.04.1954, Nr. 14]
Sie ging mit der Übernahme der deutschen Stammfirma durch Philips an den deutsch‑niederländischen Elektromulti. [Die Zeit, 22.04.1983, Nr. 17]
Und die Kirch Media, die insolvente Stammfirma des Großpleitiers, gibt sich nicht geschlagen. [Süddeutsche Zeitung, 14.06.2002]
Im Mai dieses Jahres schon hat er den Insolvenzantrag gestellt für seine Stammfirma und eine Tochtergesellschaft. [Die Zeit, 18.12.2000, Nr. 51]
Zitationshilfe
„Stammfirma“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Stammfirma>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Stammesälteste
Stammeszugehörigkeit
Stammeszeichen
Stammesverwandtschaft
Stammesverband
Stammform
Stammformation
Stammfäule
Stammführer
Stammgabelung