Stammformation, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Stammformation · Nominativ Plural: Stammformationen
Worttrennung Stamm-for-ma-ti-on

Typische Verbindungen zu ›Stammformation‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Stammformation‹.

Verwendungsbeispiele für ›Stammformation‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Künftig will er sich noch stärker aus der Stammformation zurückziehen. [Süddeutsche Zeitung, 19.02.2004]
Für ihn selbst heißt Verantwortung, an der Stammformation weitgehend festzuhalten. [Süddeutsche Zeitung, 18.08.2000]
In den jüngsten Erfolgen sieht er kein Problem, wieder zur Stammformation zu stoßen. [Süddeutsche Zeitung, 20.08.1998]
Nachdem zunächst die Stammformation auflief, wurde nach der Pause viel gewechselt. [Die Zeit, 12.01.2007 (online)]
Die ließ nämlich erahnen, daß alle elf Plätze in der Stammformation schon vergeben sind. [Die Welt, 10.08.1999]
Zitationshilfe
„Stammformation“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Stammformation>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Stammform
Stammfirma
Stammesälteste
Stammeszugehörigkeit
Stammeszeichen
Stammfäule
Stammführer
Stammgabelung
Stammgast
Stammgericht