Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Stammlokal, das

Grammatik Substantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Stammlokal(e)s · Nominativ Plural: Stammlokale
Aussprache 
Worttrennung Stamm-lo-kal
Wortzerlegung Stamm Lokal
eWDG

Bedeutung

Lokal, das man häufig, regelmäßig besucht

Verwendungsbeispiele für ›Stammlokal‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Edo, sein japanisches Stammlokal, hatte Pleite gemacht, und der japanische Koch stand auf der Straße. [Süddeutsche Zeitung, 17.04.2000]
Die Täter sind bisher nicht gefasst, könnten heute Abend schon in ihrem Stammlokal stehen. [Bild, 18.12.2002]
In meinem Stammlokal dagegen werde ich vielleicht beim nächsten Mal besser bedient. [Die Zeit, 24.12.2008, Nr. 52]
Am nächsten Tag erschienen etwa 15 Personen im Stammlokal der Jungen, die am Abend zuvor zugeschlagen hatten. [Die Zeit, 27.10.2012, Nr. 43]
Zum gesellschaftlichen Leben der Jamaikaner gehört natürlich auch das gemütliche Zusammensein im Stammlokal. [Die Zeit, 01.09.2009, Nr. 34]
Zitationshilfe
„Stammlokal“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Stammlokal>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Stammliste
Stammler
Stammland
Stammkundschaft
Stammkunde
Stammmiete
Stammmorphem
Stammmutter
Stammpersonal
Stammplatz