Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Stammtorhüterin, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Stammtorhüterin · Nominativ Plural: Stammtorhüterinnen
Worttrennung Stamm-tor-hü-te-rin
Dieses Stichwort finden Sie im DWDS-Themenglossar Fußball.
ZDL-Vollartikel

Bedeutung

Ballsport weibliche Person, die über einen längeren Zeitraum regelmäßig in Spielen einer Mannschaft als Torwart eingesetzt wird
entsprechend der Bedeutung von Stammtorhüter
Beispiele:
Almuth Schult, Stammtorhüterin der Wölfinnen (= Frauenmannschaft des VfL Wolfsburg), stand zwischen den Pfosten, um nach ihrer mehrwöchigen krankheitsbedingten Auszeit wieder in den Spielrhythmus zu kommen. [Drei Punkte gegen den Dritten, 12.03.2021, aufgerufen am 17.03.2021]
Die langjährige Stammtorhüterin der DFB‑Frauen wird […] zur Nationalmannschaft gebeten, weil sich [Bundestrainerin] Voss‑Tecklenburg an mehreren Trainingstagen persönlich ein Bild vom Leistungsstand machen möchte. [Frankfurter Rundschau, 10.02.2021]
Herber Verlust für die deutschen Handball‑Frauen: Die Mannschaft von Bundestrainer Heine Jensen muss bis auf Weiteres auf ihre Stammtorhüterin Katja Schülke verzichten. [Die Zeit, 11.07.2013 (online)]
Eishockey: Die Bundesliga‑Frauen des HSV verloren ohne ihre verletzte Stammtorhüterin Daniela Berkentin den Saisonauftakt bei Meister OSC Berlin 1:10. [Hamburger Abendblatt, 25.09.2006]
Obwohl dem SC Leipzig mit Waltraud Kretzschmar eine der torgefährlichsten Spielerinnen fehlte und auch Stammtorhüterin Hannelore Zober ersetzt werden mußte, war der Favorit nie in Gefahr. [Neues Deutschland, 21.02.1972]

letzte Änderung:

Zitationshilfe
„Stammtorhüterin“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Stammtorh%C3%BCterin>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Stammtorhüter
Stammtonart
Stammton
Stammtischweisheit
Stammtischstratege
Stammtorwart
Stammumfang
Stammunternehmen
Stammvater
Stammverwandte