Standardartikel

GrammatikSubstantiv
WorttrennungStan-dard-ar-ti-kel

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Es sind problemlose Standardartikel mit hoher Umschlagshäufigkeit, die auch bei geringerer Spanne rentabel verkauft werden können.
Die Zeit, 16.01.1967, Nr. 03
In Hamburg zeigten 240 Unternehmen aus 16 Ländern ihre Neuentwicklungen und Standardartikel.
Die Welt, 22.06.2002
Zwar gibt es rund 1000 Standardartikel, doch alle Farbvarianten und Spezialprodukte eingerechnet entstehen jährlich bis zu 9000 unterschiedliche Artikel.
Süddeutsche Zeitung, 01.06.1996
Die Festsetzung von Mindestpreisen sei nur bei Standardartikeln erfolgverheißend, da bei diesen Erzeugnissen große Differenzen in den Produktionskosten nicht entstehen können.
Archiv der Gegenwart, 2001 [1934]
Sowjetische Standardartikel wie Rasierklingen, Sicherheitsnadeln, Ziegelsteine, Speisemesser und Bindfaden entstellen die Gesichter.
Der Tagesspiegel, 19.04.2002
Zitationshilfe
„Standardartikel“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Standardartikel>, abgerufen am 22.07.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Standardaktie
Standardabweichung
Standard
standalone
Stand-up-Comedian
Standardausrede
Standardausrüstung
Standardaussprache
Standardbeispiel
Standardbrief