Standardausrede, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Standardausrede · Nominativ Plural: Standardausreden
WorttrennungStan-dard-aus-re-de
WortzerlegungStandardAusrede

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Er bemüht die Standardausrede für solche Fälle, nämlich zuviel Cola und Kaffee getrunken zu haben.
Süddeutsche Zeitung, 08.09.1994
Das war zwar die konservative Standardausrede, aber "Auf den Marmor-Klippen" hat Jünger seine politische Distanz der Nachwelt überliefert.
Die Zeit, 02.03.1998, Nr. 09
Benno Koch vom ADFC sagte, dass so die Standardausrede der Autofahrer - "ich habe das Schild gar nicht gesehen" - nicht mehr ziehen würde.
Der Tagesspiegel, 21.08.2000
Zitationshilfe
„Standardausrede“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Standardausrede>, abgerufen am 15.09.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Standardartikel
Standardaktie
Standardabweichung
Standard
standalone
Standardausrüstung
Standardaussprache
Standardbeispiel
Standardbrief
Standardeinstellung