Standartenführer, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Standartenführers · Nominativ Plural: Standartenführer
WorttrennungStan-dar-ten-füh-rer
WortzerlegungStandarteFührer
eWDG, 1967 und DWDS, 2016

Bedeutung

historisch Dienstrang in der SA, der SS und ähnlichen Unterorganisationen der NSDAP, vergleichbar dem militärischen Rang eines OberstenQuelle: DWDS, 2016
Beispiele:
1941 wurde er [Hans Brand] zum Sturmbannführer befördert, im Juli 1942 von Heinrich Himmler, dem Reichsführer-SS, […] zum Standartenführer befördert, was in der Wehrmacht einem Oberst entsprach. [die tageszeitung, 30.11.1998]
In der SS gab es u.a. die Dienstgrade »Rottenführer«, »Untersturmführer«, »Obersturmführer«, »Hauptsturmführer«, »Obersturmbannführer«, »Standartenführer« und »Oberstgruppenführer«. [konkret, 2000. Zitiert nach: konkret, 1999.]
So charakterisierte Frank selbst in einem Treffen der Standartenführer vom 18. März 1942 das von ihm in Polen errichtete Regime des blutigen Terrors. [o. A.: Einhundertneunundachtzigster Tag. Montag, 29. Juli 1946. In: Der Nürnberger Prozeß, Berlin: Directmedia Publ. 1999, S. 25333. Zitiert nach: o. A.: Einhundertneunundachtzigster Tag. Montag, 29. Juli 1946. In: Der Prozess gegen die Hauptkriegsverbrecher vor dem Internationalen Militärgerichtshof Nürnberg, Nürnberg: Internationaler Militärgerichtshof 1947.]
Nach Einzug der Standarte richtete der Standartenführer packende Worte an alle S.A.-Männer. [Völkischer Beobachter (Reichsausgabe), 01.03.1932]

Den originalen WDG-Artikel können Sie hier anschauen.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Ein Vorbeimarsch vor dem Standartenführer auf dem Marktplatz schloß den Vereidigungsakt.
Völkischer Beobachter (Berliner Ausgabe), 03.03.1934
Diese Reichsschulen waren im wesentlichen da für die mittleren Führer, Sturmbannführer und Standartenführer.
o. A.: Zweihunderterster Tag. Montag, 12. August 1946. In: Der Nürnberger Prozeß, Berlin: Directmedia Publ. 1999 [1946], S. 10533
Doch dein Schenk wartet darauf, daß sie meinen Chef erwischen, den richtigen Standartenführer.
Bieler, Manfred: Der Bär, Hamburg: Hoffmann und Campe 1983, S. 405
Standartenführer Lindemann fertigte die politischen Gegner in treffenden Worten ab.
Völkischer Beobachter (Reichsausgabe), 01.03.1932
Die Standartenführer wurden von mir sofort alarmiert, genauestens instruiert, und mit dem Vollzug sofort begonnen.
o. A.: Dreiundzwanzigster Tag. Mittwoch, 19. Dezember 1945. In: Der Nürnberger Prozeß, Berlin: Directmedia Publ. 1999 [1945], S. 3697
Zitationshilfe
„Standartenführer“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Standartenführer>, abgerufen am 25.04.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Standarte
Standardwert
Standardwerk
Standardware
Standardverfahren
Standartenträger
Standbein
Standbild
Standbrause
Standby