Standgerät, das

GrammatikSubstantiv (Neutrum)
Aussprache
WorttrennungStand-ge-rät (computergeneriert)
Duden GWDS, 1999

Bedeutungen

1.
Fernsehgerät mit einem dazugehörigen Fuß oder Gestell, auf dem es auf dem Boden steht
2.
Haushaltsgerät, das nicht für den Einbau in eine Einbauküche, sondern für eine selbstständige Aufstellung vorgesehen ist

Typische Verbindungen
computergeneriert

Notebook

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Standgerät‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

In den geräumigen Gehäusen von Standgeräten ist das kein Problem.
Die Welt, 01.07.2002
Sie kommt als Standgerät und als etwas kleineres Tischgerät in den Handel.
Oheim, Gertrud: Das praktische Haushaltsbuch, Gütersloh: Bertelsmann 1967 [1954], S. 307
Am letzten Tag verkaufen wir alle Standgeräte für einen Bruchteil der Neukosten.
C't, 2001, Nr. 7
Gespielt wird auf Handys, auf tragbaren Spielkonsolen und Standgeräten, die an den Fernseher angeschlossen werden.
Die Zeit, 13.10.2008, Nr. 40
Im Unterschied zu den Standgeräten verfügt HPs Unterwegsdrucker über nur einen Druckkopfschlitten, der wahlweise mit einer schwarzen oder dreifarbigen Kopf-Tinten-Kombination bestückt werden kann.
C't, 2000, Nr. 19
Zitationshilfe
„Standgerät“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Standgerät>, abgerufen am 24.05.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Standgeld
Standgebühr
Standgas
Standfoto
Standfläche
Standgericht
Standgerüst
Standglas
standhaft
Standhaftigkeit