Standortbestimmung, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
WorttrennungStand-ort-be-stim-mung
WortzerlegungStandortBestimmung

Thesaurus

Synonymgruppe
Standortanalyse · Standortbestimmung

Typische Verbindungen
computergeneriert

Duell EM Neuorientierung Orientierung Partie Versuch WM Weltmeisterschaft außenpolitisch beruflich dienen echt ehrlich ernsthaft erst geistig gelungen ideologisch intellektuell moralisch persönlich präzis sicherheitspolitisch sportlich taugen theoretisch umfassend vornehmen wichtig ästhetisch

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Standortbestimmung‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Und auch deshalb hatten wir noch keine wirklich echte Standortbestimmung.
Bild, 28.09.2002
Das sind die entscheidenden Fragen für die immens wichtige persönliche Standortbestimmung.
Die Welt, 03.04.1999
Dies kann allerdings nicht bedeuten, sich der innerparteilichen Standortbestimmung gänzlich zu entziehen.
konkret, 1989
Schließlich sind Titelkämpfe natürlich auch eine Standortbestimmung für die WM.
Der Tagesspiegel, 02.01.2004
Die »Standortbestimmung« enthält, glaube ich, keine Ausrufezeichen, hier aber schien mir eines hinzupassen.
konkret, 1983
Zitationshilfe
„Standortbestimmung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Standortbestimmung>, abgerufen am 08.12.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Standortbedingung
Standort
Standmixer
Standmiete
Standlinie
Standortdebatte
Standortentscheidung
Standortfaktor
Standortfrage
Standortgarantie