Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Standortbestimmung, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Standortbestimmung · Nominativ Plural: Standortbestimmungen
Worttrennung Stand-ort-be-stim-mung
Wortzerlegung Standort Bestimmung

Thesaurus

Synonymgruppe
Standortanalyse · Standortbestimmung
Synonymgruppe
Befragung · Enquete · Erfassung · Erhebung · Erkundigung · Nachforschung · Umfrage · Untersuchung (über)  ●  Standortbestimmung  ugs. · Stimmungstest  ugs.
Oberbegriffe
Unterbegriffe
Assoziationen

Typische Verbindungen zu ›Standortbestimmung‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Standortbestimmung‹.

Verwendungsbeispiele für ›Standortbestimmung‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Dies kann allerdings nicht bedeuten, sich der innerparteilichen Standortbestimmung gänzlich zu entziehen. [konkret, 1989]
Den linken Liberalen weist die neue Standortbestimmung höchstens einen Platz am Rande zu. [Die Zeit, 11.03.1983, Nr. 11]
Aber die jüngeren ideologischen Standortbestimmungen lassen davon nun wirklich wenig spüren. [Die Zeit, 26.05.1978, Nr. 22]
Auch zu dieser Art einer geschichtlichen Standortbestimmung sollte man kein Vertrauen haben. [Die Zeit, 13.11.1964, Nr. 46]
Denn dieses Treffen leistet jedes Jahr eine Standortbestimmung des deutschsprachigen Theaters. [Süddeutsche Zeitung, 21.04.2001]
Zitationshilfe
„Standortbestimmung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Standortbestimmung>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Standortbedingung
Standort
Standmixer
Standmiete
Standlinie
Standortdebatte
Standortentscheidung
Standortfaktor
Standortfrage
Standortgarantie